28.07.2018

Crypto News der Woche 30/2018

Wir stellen den Tronix Coin vor, erklären, was ein ICO eigentlich ist und haben die wichtigsten News der Branche zusammengetragen.

Diese Woche haben wir Ihnen unter dem Stichwort "Crypto goes Entertainment" Choon, als Spotify auf Blockchainbasis vorgestellt. Lesen Sie hier außerdem mehr zu Tron und dem Coin Tronic (TRX). Abschließend werfen wir einen Blick auf, man möchte sagen, die Büchse der Pandora oder doch eine kleine Crypto-Schatztruhe? - Das Verfahren des Initial Coin Offering zur Akquise von Gründungskapital.

Choon – der Blockchain - Konkurrent für Apple Music, Spotify & Co

Wie ein Streaminganbieter die Musikindustrie verändern will: Dass Crypto-Währungen und die hinter ihnen stehende Blockchain-Technologie vielfältige Anwendungsbereiche in Zukunft teilweise neu definieren werden, kann man anhand des Musikstreaminganbieters Choon sehr gut veranschaulichen. Auf Basis der Ethereum-Blockchaintechnologie, Smart Contracts und mithilfe eines eigenen Token-Systems treten die Macher an, sowohl für Künstler, als auch für Nutzer ein modernes, effizientes und umsatzgerechtes Tool zu kreieren. - Wir stellen die Choon-Plattform vor!

TRON – die Entertainment Plattform auf Blockchain Basis

Dezentrales und Datensicheres Streaming im Web 4.0: Die zunehmende Zentralisierung des Internets durch Großkonzerne wie Google, Apple oder Facebook betrifft jeden Nutzer, der entlang seiner Datenspur im Internet surft. TRON tritt an dieses Problem zu lösen, um zukünftig eine direkte Interaktionsmöglichkeit zwischen Anbietern digitaler Inhalte und Nutzern auf Basis der Blockchain zu ermöglichen und damit Intermediäre und deren Ansprüche zu umgehen. Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten TRON-Features.

Was ist ein ICO? – Initial Coin Offering als Kapitalakquise am Cryptowährungsmarkt

Fast 700 ICOs haben laut einer monatsaktuell veröffentlichten Studie der University of Pennsylvania bis zum Juli 2018 stattgefunden. Insgesamt 14 Milliarden USD konnten im Zuge dessen für die jeweilig dahinter verantwortlich zeichnenden Crypto-Unternehmen und ihre White Paper Ideen akquiriert werden. Einerseits als innovative Strategie der Start Up Szene gelobt, um Autonomie gegenüber Venture Capital Gebern zu gewährleisten, andererseits aufgrund mangelnder behördlicher Regulierung und dubioser White Paper mit dem teilweisen Betrugsverdacht konfrontiert, lohnt sich ein aktueller Blick auf den Status Quo im digitalen Crowdfunding.

Aktuelle Branchennews

BRICS-Staaten intensivieren Blockchain Research

Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika haben jüngst ihre gemeinsame Zusammenarbeit in der Erforschung der Blockchaintechnologie hinsichtlich ihrer Anwendung und Ökonomisierung in den jeweilig aufstrebenden Volkswirtschaften angekündigt. Das ist gerade vor dem Hintergrund der Involvierung von Goldman Sachs emanzipatorisch entschieden zu begrüßen. Mehr dazu lesen Sie auf coindesk.com.

Crypto-gekoppelte neue Nationalwährung Venezuelas wird am 20. August emittiert

Der Bolivar Soberano soll laut aktueller Ankündigung von Präsident Maduro am 20. August 2018 den Bolivar Fuerte ablösen – inklusive nonchalanter Verschlankung um 5 Nullen, um die massive Inflation einzudämmen. Gekoppelt ist die neue Nationalwährung an die bereits seit Februar 2018 ausgegebene Crypto – Währung Petro, die durch die Ölvorkommen Venezuelas eine Wertentsprechung erhalten soll. Ob diese Rechnung bei einer prognostizierten Inflationsrate von ACHTUNG! 1 Million % für das laufende Jahr aufgehen wird, können sie hier unter cointelegraph.com selbst entscheiden!

SEC weist Winklevoss Bitcoin ETF erneut zurück

Die Könige des Crypto-Patenting Cameron und Tyler Winklevoss sind mit ihrer Anfrage nach Notierung eines Bitcoin-ETF erneut an den Regularien der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) gescheitert. Diese stellte jedoch klar, dass dies keineswegs eine kategorische Ablehnung cryptobasierter ETF´s sei, als vielmehr eine Kritik an einzelnen Punkten des Winklevoss Proposals. Wie die Anforderungs- ergo Kritikpunkte der SEC genau definiert sind, erfahren Sie auf cointelegraph.com.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
28.12.2018

„Those who dare to fail greatly, dare to achieve greatly“

Der Crypto-Jahresrückblick 2018 und Ausblick 2019

„Those who dare to fail greatly, dare to achieve greatly“

Sowohl rückblickend auf die Ereignisse des sich zu Ende neigenden Jahres, als auch vorausschauend auf sich abzeichnende Schlaglichter in 2019, summiert das Eingangszitat der Winklevoss Brüder diese in beispielhafter Prägnanz. Wer mag sich noch an den Bitcoin Höchststand von 1 BTC=20.000 USD im Dezember 2017 erinnern, an nahezu tägliche Berichte in der Allgemeinpresse und ein Gefühl von digitalem Goldrausch an jeder Straßenecke.

22.12.2018

Crypto News der Woche 51/2018

Mit künstlicher Intelligenz Spesenbetrügern auf die Schliche kommen - unsere Crpyto-News der Woche!

Crypto News der Woche 51/2018

Dass Künstliche Intelligenz im Zuge unternehmensinterner Verwaltungsprozesse künftig zu einem wichtigen Tool avanciert, demonstriert aktuell u.a. das US - Unternehmen AppZen. Dessen intelligente Software soll Trickbetrug bei Spesenabrechnungen aufdecken und verspricht dabei 100% Trefferquote. – AppZen – das dritte Auge des Buchhalters! Dass Künstliche Intelligenz im Zuge unternehmensinterner Verwaltungsprozesse künftig zu einem wichtigen Tool avanciert, demonstriert aktuell u.a. das US - Unternehmen AppZen. Dessen intelligente Software soll Trickbetrug bei Spesenabrechnungen aufdecken und verspricht dabei 100% Trefferquote. – AppZen – das dritte Auge des Buchhalters!

16.12.2018

Crypto News der Woche 50/2018

Unsere Themen der Woche sind BAKKT, Stable Coins und die Neuigkeiten aus der Crypto-Welt

Crypto News der Woche 50/2018

Damit digitale Werte im allgemeinen und Bitcoin im besonderen künftig im klassischen Investment-Portfolio ihren Platz finden, forcieren die Initiatoren der Handelsplattform BAKKT aktuell u.a. den für Januar 2019 geplanten Launch ihrer Bitcoin – Terminkontrakte. Wie sieht ein „backed“ Bitcoin aus? - Wir stellen „Bakkt“ vor! Um angesichts aktueller Kurstalfahrten Gewinne des täglichen Handels mit Altcoins schnell zu sichern, bieten unterschiedliche Anbieter eine Vielzahl ihrer 1:1 basiswerttreuen Stable Coins an. Dem prominenten Flaggschiff Tether (link zum Artikel) sind dabei bis dato eine große Zahl weiterer wertstabiler coins gefolgt. -Wir vermitteln einen Überblick über die wichtigsten Vertreter.

unternehmenswelt