06.07.2018

Ist Tether die sicherste Crypto-Währung der Welt oder eine riesige Crypto–Manipulationsmaschine?!

Lesen Sie hier alle Fakten rund um Wertstellung, Geschichte und Gerüchten zu Preismanipulationen zum Tether Coin.

Als besonders stabil und transparent bezeichnet Tether Limited die laut eigener Aussage zu 100% mit USD gedeckten USDT-Token, die seit 2015 maßgeblich den Handel mit Crypto-Währungen vereinfachen sollen. Ohne lästige Gebühren oder Registrierungsprozesse und unabhängig von Kursschwankungen sollen Fiat-Repräsentanten in Form des Tether zu 100% abgebildet und gehandelt werden können.

Wie eingangs beschrieben, bezeichnet Tether Limited den USDT-Token als besondern stabil, transparent und zu 100% mit USD gedeckt. In jüngerer Vergangenheit mehren sich Stimmen, die diese 100%- Deckung und damit das ganze Tether - Konzept in Zweifel ziehen. Was steckt hinter den Vorwürfen? - Wir nehmen den 'Stable Coin´ unter die Lupe!

Wertstellung des USDT-Token

Hinsichtlich der Wertstellung des USDT ist nicht viel zu sagen, außer dass 1USDT gemäß der Tether Reserve–Äquivalenz 1:1 den Wert der Fiat–Währungen USD und EUR entspricht. USDT können also im Crypto - Handel wie Fiat–Währungen verwendet werden.

Tether versichert, dass alle ausgegebenen USDT–Token durch entsprechende USD–Reserven auf Tether–eigenen Reservekonten gedeckt werden. Diese Reservekonten regeln laut Theter Limited in der Marktdynamik die Erzeugung oder Zerstörung von USDT–Token in jeweiliger Abhängigkeit der tatsächlichen Tether–Fonds.

Eine unabhängige Prüfung dieser Aussage liegt bislang durch einen von Tether selbst in Auftrag gegebenen Report seitens der Anwaltssozietät FSS, Freeh, Sporkin & Sullivan, vor. Die Gutachter kamen hier stichprobenhaft zu einem mit Tether Limited übereinstimmenden Ergebnis, das jedoch längst nicht alle Kritiker zufriedenstellt.

Tether – Eine kurze Geschichte des Coin

Tether wurde 2015 in Hongkong und den USA entwickelt und ins Leben gerufen. Tether Coins werden über das Omni Layer-Protokoll ("Master Coin") auf der Bitcoin Blockchain ausgegeben. Dabei besteht eine direkte Anbindung an die Tether - USD - Reservekonten, die die Ausgabe der digitalen Token und ihre USD - Entsprechung auf den Konten in nahezu Echtzeit abbildet.

Tether ist bislang besonders für aktive Trader und Großanleger interessant, die digitale Assets vor Kurssschwankungen schützen möchten und diese oder einen Teil dessen unter Umgehung der Versteuerung bei Tausch in USD oder EUR wertstabil halten wollen.

Auch Privatpersonen können über eine Tether Wallet oder Tether kompatible Wallet externer Anbieter Tether in USD und vice versa gemäß der Tether Limited AGB´s nahezu kostenlos tauschen, senden und transferieren.

Möglich wird dies durch die bereits genannte Deckung des Tether zu 100% an Fiat- äquivalenten Assets auf den Tether-Reservekonten. Aktuell beläuft sich diese Summe auf mehr als 2 Milliarden USD. Trotz der Tether Transparency und unter Heranziehung jüngster Marktereignisse wird genau dies nun vermehrt bezweifelt.

Die Verwicklungen zwischen Tether und Bitfinex - Preismanipulationen bei Bitcoin?

Zu Beginn des Jahres wurde bekannt, dass die US Optionsmarktaufsicht Vorladungen an Tether und Bitfinex versandt hatte, um Vorwürfen der Marktmanipulation nachzugehen, die spätestens seit Herbst 2017 und den rasanten Kursanstiegen bei Bitcoin laut geworden waren.

Einerseits bezweifeln Kritiker die von Tether behauptete 100% Deckung seiner USDT, die nie durch eine unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft offengelegt wurde, andererseits wird behauptet, dass mit quasi ungedeckten USDT-Ordern der Markt via Trading Bots künstlich manipuliert würde (Wash Trading - Prinzip).

Tatsächlich hat Tether´s Marktvolumen 2017 rasante Sprünge erlebt und einen Kapitalzuwachs, der letztlich von einer Firma gehalten werden soll. Die unglückliche identische Chef-Besetzung der volumenstärksten Börse Bitfinex und Tether ist ebenfalls ein zweifelhaftes Signal.

Eine Studie der Universität Texas will außerdem nach der 2-jährigen Beobachtung von Tether - Marktaktivitäten ein Muster erkannt haben, dass es der Firma erlaubt Bitcoin immer zum günstigsten Preis zu erwerben und gleichzeitig den Markt zu stabilisieren. Mehr dazu finden Sie auf globalcoinreport.com. Das letzte Wort in dieser Auseinandersetzung ist jedenfalls noch nicht gesprochen. Der Vorwürfe und Zwielichtigkeiten gibt es einige, indes ein Beweis, dass Tether tatsächlich manipulativ agiert ist ob Tether´s eigener Aussage und gleichzeitiger Möglichkeit bloßer Zufälligkeiten unter Interaktion verschiedener Marktbereiche nicht gegeben.

Für weitere Informationen dazu empfehlen wir die aktuelle Darstellung der Tether–Kritiker hinsichtlich des Vorwurfes der Preismanipulation auf bloomberg.com nebst Gegendarstellung der Kraken Börse.

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen Händel

Die studierte Kulturwissenschaftlerin arbeitet seit ihrem Master in den Bereichen Tourismus, für verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen. Als freie Texterin fokussiert sie sich auf die Themen Nachhaltigkeit, innovative Entwicklungskonzepte und responsible tourism. Im unternehmenswelt.de Team schreibt sie seit 2018 u.a. über die digitale Evolution durch Bitcoin, Blockchain und deren gesellschaftliche Bedeutungen.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
07.07.2018

Crypto News der Woche 27/2018

Wir stellen den Tether Token USDT vor, ordnen Crypto-Währungen rechtlich ein und haben die wichtigsten News der Branche zusammengetragen.

Crypto News der Woche 27/2018

Die rechtliche Einordnung von Crypto – Währungen ist mit einigen wenigen Ausnahmen besonders im Europäischen Raum leider noch eine weitgehende terra nulla. Wir haben uns dennoch an eine Klassifizierung unter Einbezug verschiedener rechtlicher Fragestellungen gewagt und diese zusammengetragen. Als Coin der aktuellen Woche steht Tether im Fokus unseres Interesses.

29.06.2018

Cardano – das „Ethereum von Japan“

Mit Smart Contracts und dApps unter die TopTen der Crypto-Währungen

Cardano – das „Ethereum von Japan“

Bis 2020 soll das komplette Spektrum der programmatischen Möglichkeiten des Cardano – Cryptoversums im Netz laufen. Ambitionierte Pläne von Charles Hoskinson, der bereits seit 2015 an der Cardano – Plattform arbeitet und auch maßgeblich als Entwickler für Ethereum tätig war. Mit Cardano sieht Hoskinson die 3. Generation der Crypto-Währungen nach Bitcoin und Ethereum auf Erfolgskurs. Alle Fakten zu Cardano haben wir hier zusammengefasst.

20.07.2018

Monero – der geheime Coin

Mit Stealth Adressen, Ringsignaturen und Secret Keys zu maximaler Datensicherheit

Monero – der geheime Coin

2014 als Fork des Bytecoin gestartet ist Monero kein bloßer schlankerer Bitcoin – Ableger wie seine größten Konkurrenten Litecoin oder Bitcoin Cash, sondern verfügt mit Blick auf seine Prämissen – Anonymität und Datensicherheit – über zahlreiche besondere Features, die ihn im Sinne eines alltagstauglichen digitalen Zahlungsdienstleisters gegenüber der Crypto – Konkurrenz besonders hervorheben sollen. Ob dies gelingt?! - Wir werfen einen Blick auf die Monero – Verschleierungstaktiken:

unternehmenswelt