Meistgelesen

Die beliebtesten Beiträge auf unternehmenswelt.de

Woche für Woche versorgen wir unsere Leser mit den wichtigsten Informationen zu neuen Gesetzen, wichtigen Urteilen, interessanten Förderprogrammen und schauen hinter die Kulissen erfolgreicher Unternehmen. Das sind Ihre beliebtesten Artikel auf unternehmenswelt.de.

27.12.2018

Selbstständig machen als Subunternehmer?

Vorteile und Fallstricke rund um die Existenzgründung als Subunternehmer

Selbstständig machen als Subunternehmer?

Aufträge als Subunternehmer auszuführen ist in der Bau- und anderen Branchen sehr üblich. Wir erklären, wie das Subunternehmer-Sein funktioniert und welche Vorteile es hat. Außerdem zeigen wir, welche Kosten Subunternehmen haben und wie man mit Hauptauftraggebern umgeht, die wegen angeblicher Mängel nicht zahlen.

03.10.2018

Umsatzsteuer in der Gastronomie: Wer zahlt wann wie viel?

7 Prozent oder 19 Prozent Umsatzsteuer für Speisen und Getränke – ein Überblick

Umsatzsteuer in der Gastronomie: Wer zahlt wann wie viel?

Das Finanzamt schaut bei Betriebsprüfungen genau hin, ob Sie Ihren Gästen den richtigen Umsatzsteuersatz berechnen. Grundsätzlich gilt für die Gastronomie der reguläre Satz von 19 Prozent. In bestimmten Fällen aber können Sie den begünstigte Satz von 7 Prozent anwenden. Das ist häufig der Fall, wenn Ihre Gäste die Speisen nicht vor Ort in Ihrem Lokal verzehren. Wann genau, lesen Sie hier.

18.10.2018

Arbeiten an Heiligabend, Weihnachten und Silvester

Für einige Berufsgruppen sind die Feiertage zum Jahresende nicht frei

Arbeiten an Heiligabend, Weihnachten und Silvester

Heiligabend und Silvester sind keine Feiertage. Es hängt vom jeweiligen Arbeitgeber ab, ob sie frei sind, einen halben oder einen ganzen Urlaubstag erfordern. Dagegen sind der 25. und 26. Dezember gesetzlich festgelegte Feiertage, an denen das Arbeiten generell untersagt ist. Doch in einigen Branchen müssen Mitarbeiter auch in der vermeintlich besinnlichen Zeit den Betrieb am Laufen halten.

06.03.2019

Unternehmerstory mit Nazyf Spaija von Taxi LUMI

„Man arbeitet auf eigener Rechnung, trägt also alle Risiken selbst.“

Unternehmerstory mit Nazyf Spaija von Taxi LUMI

Nazyf Spaija ist selbstständiger Taxifahrer. Im Interview erzählt er uns von den größten Hürden während der Gründung, wie er sie gemeistert hat und was eine Selbstständigkeit für ihn so interessant macht. Lesen Sie seine Geschichte in der Unternehmerstory der Woche.

28.06.2018

Kaffee und Obst für die Mitarbeiter: Tun Sie Ihrem Team etwas Gutes!

Wie Sie Getränke und Snacks für Ihre Mitarbeiter steuerlich behandeln

Kaffee und Obst für die Mitarbeiter: Tun Sie Ihrem Team etwas Gutes!

Viele Arbeitgeber stellen ihren Mitarbeitern Getränke und Obst am Arbeitsplatz zur Verfügung. Das stärkt die Motivation und richtig angestellt schafft es eine produktive Atmosphäre. Die Kosten dafür können als Aufmerksamkeit unter Betriebsausgaben verbucht werden. Worauf Sie achten müssen, damit daraus keine steuerpflichtigen Sachbezüge werden, lesen Sie hier.

23.10.2018

Handwerksordnung: Befreiung von der Versicherungspflicht

Wer ist in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert, wer kann sich befreien lassen?

Handwerksordnung: Befreiung von der Versicherungspflicht

Unter bestimmten Voraussetzungen können sich selbstständig tätige Handwerker von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung befreien lassen. Wer sich nicht befreien lässt, zahlt entweder festgelegte Pflichtbeiträge oder kann einkommensabhängige Beiträge wählen.

22.03.2018

Steuererklärung – Welche Neuerungen gibt es für Unternehmen in 2018?

Einnahmenüberschussrechnung, der Umfang einzureichender Unterlagen und die Höhe sofort abschreibbarer Ausgaben ändern sich

Steuererklärung – Welche Neuerungen gibt es für Unternehmen in 2018?

Mit dem Jahr 2018 ändern sich für Selbständige einige Regelungen für die Steuererklärung: Die Einnahmenüberschussrechnung für Kleinunternehmer ist nicht mehr formlos möglich, Belege an das Finanzamt mitzuschicken ist keine Pflicht mehr und die Höhe der sofort abschreibbaren Ausgaben für angeschaffte Gegenstände verdoppelt sich auf 800 Euro netto.

08.11.2018

Gründungszuschuss: Minijob erlaubt!

Minijob in der Startphase der geförderten Selbständigkeit als Zusatzeinkommen möglich

Gründungszuschuss: Minijob erlaubt!

Mit dem Gründungszuschuss unterstützt die Agentur für Arbeit ALG I-Empfänger, die in die Selbständigkeit starten. Wer den Zuschuss erhält, muss mindestens 15 Stunden Arbeit in der Woche in die selbständige Tätigkeit investieren. Wer mit einem Minijob etwas dazu verdienen muss, kann das unter bestimmten Bedingungen tun.

30.06.2016

Franchise-Check: BackWerk

Franchise-Systeme im Visier von unternehmenswelt.de

Franchise-Check: BackWerk

Wieder haben wir ein Franchise zum Gespräch eingeladen und nehmen die Franchisegeber unter die Lupe. Diese Woche hat uns Dr. Patrick Bartsch von BackWerk besucht und stellt sich unseren Fragen. Er erzählt uns von der Entwicklung von BackWerk vom Discountbäcker zum Backgastronomen und von interessanten Wachstumsmöglichkeiten, die sich zukünftigen BackWerk-Partnern bieten. Was den idealen BackWerker von Morgen ausmacht, lesen Sie im aktuellen Franchise-Check mit BackWerk.

07.03.2019

News zu den größten SEO-Fehlern auf Amazon, den Auswirkungen der DSGVO, Retouren im Onlinehandel uvm.

Wir fassen für Sie die wichtigsten News aus E-Commerce, Online-Marketing, Digitaler Wirtschaft & Startup-Szene zusammen.

News zu den größten SEO-Fehlern auf Amazon, den Auswirkungen der DSGVO, Retouren im Onlinehandel uvm.

Google updatet "Test My Site", die größten SEO-Fehler auf Amazon, Tesla verlagert sein Geschäft komplett ins Netz, eine Infografik zu den weltweiten Retouren, die fünf häufigsten Datenschutz-Irrtümer im E-Commerce - diese und viele weitere News in den Online News der Woche.

unternehmenswelt