Telefonanlagen

für Gründer und Unternehmer

Telefonanlagen

Telefonanlagen funktionieren als Vermittlungseinrichtungen, die sowohl mehrere Geräte Ihres firmeninternen Kommunikationsnetzes, wie z.B. Telefon, Fax und Anrufbeantworter untereinander als auch mit dem öffentlichen Telefonnetz verbinden. Telefonanlagen funktionieren über ein Koppelfeld, welches mit Hilfe eines Steuerwerks geschaltet wird. Sie vermitteln und verwalten die Kommunikationsdaten Ihrer Unternehmergesellschaft . Es gibt äußerst vielfältige Angebote von Telefonanlagen mit unterschiedlichen Bau-, Funktionsweisen und Endgeräten. Beachten Sie bei der Einrichtung Ihrer firmeninternen Telefonanlagen auch die Servicekomponente der jeweiligen Anbieter.

Vorteil

Nicht für jedes einzelne Endgerät muss eine Teilnehmeranschlussgebühr bezahlt werden, da alle Geräte in Telefonanlagen gemeinsam abgerechnet werden. Telefonanlagen speichern Daten, Uhrzeit, Dauer und Nummer ein- und ausgehender Anrufe. Von vielen nützlichen und zeitsparenden Sonderfunktionen können Sie mit Hilfe von Telefonanlagen profitieren. Interne Gespräche können dank  Vernetzung kostenfrei durchgeführt werden. Sie können Telefonanrufer zur richtigen Stelle weiterverbinden oder zwischen Gesprächen hin- und herschalten. Weitere moderne Sonderfunktionen von Telefonanlagen sind das Aufschalten (Teilnehmer werden aktuell zum Telefongespräch hinzugefügt), das Heranholen bzw. Pickup (ein Telefonat, das auf einem anderen Apparat ankommt, können Sie von einem anderen Nutzer heranholen lassen) und das Nachschalten (Umleiten von Gesprächen auf interne Teilnehmer oder eine externe Telefonnummer). Natürlich können Sie im Betriebsalltag  nach Ihrer Existenzgründung auch eine Telefonkonferenz mit Hilfe von Telefonanlagen veranlassen.

Funktion

Telefonanlagen funktionieren über einen analogen Telefonanschluss oder ISDN (internationales digitales Telefonnetz) und sind ans öffentliche Netz angeschlossen. Telefonanlagen werden direkt an den Verteiler Ihres Firmengebäudes angebaut. Je größer Ihre Firma ist, umso mehr Leitungen werden angeschlossen und umso höhere Kapazitäten müssen Telefonanlagen bewältigen. Über ein Corporate Network können Sie auch mehrere Telefonanlagen vernetzen.

Hinweis:
Für kleinere Firmen bis zu einer Größe von ca. 50 Mitarbeitern empfiehlt sich der Kauf von Standard Telefonanlagen, welche normalerweise nur wenige Anschlussstellen für Telefone haben, allerdings ausbaufähig sind. Für diese Telefonanlagen können verschiedene Module (z.B. für VoIP oder VPN) gleichzeitig verwendet werden.

Endgeräte

Endgeräte können Sie an Telefonanlagen digital oder analog anschließen. Diese funktionieren mit Kabel oder drahtlos. Sie können beispielsweise ein VoIP-Telefon, ein Systemtelefon oder ein ganz normales analoges Telefon an Ihre Telefonanlagen anschließen. Mit einem VoIP-Telefon können Sie Kosten sparen, denn die Nachrichten werden in Datenpakete verpackt und via Datenleitung versendet. Der Empfänger erhält die Daten als normale Telefonsignale und auf ein normales Telefon. An VoIP Telefonanlagen können nur VoIP-Telefone verwendet werden. Da bei der VoIP-Anlage das Internet als Übertragungsmethode für die Datenpakete verwendet wird, besteht keine Möglichkeit der Kompatibilität mit ISDN-Telefonen oder dem Systemtelefon.

Ein Systemtelefon funktioniert mit Hilfe von ISDN-Standard und ermöglicht eine nahezu perfekte Datenübertragung von 99% in Telefonanlagen. - Damit ist ein Systemtelefon die optimalste Wahl in hochmodernen Telefonanlagen.

Der Trend geht hin zu LAN-Anschlüssen bei Telefonanlagen. IP-Telefonie (Internet-Telefonie oder VoIP) ist stark im Vormarsch. Hierbei telefonieren Sie über Computernetzwerke. Medienkonvergenz ist dahingehend möglich, dass klassische und IP-Telefongeräte in VoIP Telefonanlagen zusammen genutzt werden können. VoIP bedeutet softwarebasiertes Telefonieren. Die Kompatibilität bezüglich Server, Betriebssystem, Protokoll und Telefonendgerät ist in VoIP Telefonanlagen notwendig. Mit Voice-over-IP können Sie günstiger Telefonieren, als mit konventionellen Telefonanlagen. Der Grund liegt darin, dass Sie über Internet telefonieren, wodurch Sie ca. 50% günstiger Telefonieren, als mit analogen Telefonanschlüssen (für die regelmäßig zusätzliche Kosten anfallen). VoIP Telefonanlagen profitieren Dank schneller DSL-Leitung von moderner Internettechnik. Datenaustausch und Telefonie sind bei solchen Telefonanlagen optimal miteinander verknüpft. Mit Hilfe der Funktionen "VoIP extern" telefonieren Sie über das Internet und mit "VoIP intern" telefonieren Sie über das interne Netz (Intranet) Ihrer Mini GmbH . Bei hoher Telefonnutzung sollten Sie zwei DSL-Anschlüsse in Telefonanlagen legen lassen.

Oftmals kommt es zu Einwahlproblemen oder eingeschränkter Sprachqualität bei VoIP Telefonanlagen. Dies liegt oftmals am ländlichen Standort und damit veralteten Internetkabeln von Firmensitzen.

Auswahlkriterien

Ihr firmeninternes Nutzungsverhalten

Zur Auswahl der richtigen Telefonanlage müssen Sie das Nutzungsverhalten in Ihrem Unternehmen analysieren. Die Nachrüstung von Telefonanlagen ist selbstverständlich möglich, jedoch oft teuer. Daher sollten Sie die Anzahl der Endgeräte sowie die Anzahl der Mitarbeiter, die gleichzeitig telefonieren sollen ermitteln, bevor Sie Telefonanlagen über eine fachkundige Stelle einrichten lassen. Für Mitarbeiter, die die meiste Arbeitszeit am Telefon verbringen, wäre ein Headset empfehlenswert.

Zusatzfunktionen:
Wählen Sie aus folgenden Extras für Telefonanlagen aus: Telefonkonferenz, Anrufbeantworter, musikalische Ansage in der Warteschleife, automatische Weiterleitungsfunktion sowie automatische Beantwortung von Anrufen oder erweiterte Anrufbearbeitsungsfunktionen.

Service- oder Wartungsverträge für Telefonanlagen sind empfehlenswert, wenn eine zeitnahe Reparatur gewünscht wird. Die Beibehaltung der Nummern alter Telefonanlagen ist für viele Firmen essentiell für die Weiterführung Ihres Geschäftes und die geplante Einhaltung vom jeweiligen Businessplan . Einem ausführlichen, persönlichen Beratungsgespräch folgt die Vor-Ort-Begutachtung Ihres Telefonanlagen Anbieters. Hierbei muss dieser überprüfen, ob vorgeschlagene Typen von Telefonanlagen bei Ihnen installierbar und in vollem Umfang nutzbar sind.

unternehmenswelt.de auf Facebook