Patent & Patentgesetz - Ein eigenes Unternehmen gründen
  • Businessplan einfach & selbst erstellen
  • Existenzgründung & Patentgesetz
  • Gründungszuschuss & Einstiegsgeld
Loading

Patentgesetz

Das Patentgesetz (kurz: PatG) ist am 1. Juni 1936 erstmals in Kraft getreten und dient dem Schutz neuschöpferischer Entwicklungen. Die §1-25 des Patengesetzes definieren zunächst die Begriffe Patent und geben Aufschluss über patentierbare Erfindungen. Unternehmer die vorhaben eine Existenzgründung aufgrund einer selbst enwickelten Erfindung durchzuführen, die unter das Patentgesetz fällt, können dieses Schutzrecht erwirken und somit anderen die Nutzung ihrer Erfindung untersagen.

In der Phase der Existenzgründung kann man sich seine Erfindung vom Patentamt patentieren lassen, was dann eine Monopolstellung am Markt sichern würde. Dafür muss die Unternehmung allerdings im Besitz einer Erfindung sein, die weder gegen die öffentliche Ordnung noch gegen gute Sitten verstößt. Das Patentgesetz schließt zudem Patente auf den menschlichen Körper oder einzelne Zellen aus. Wer ein Patent hat und es bei der Firmenneugründung nutzen möchte, muss dieses auch in seinen Businessplan aufnehmen.

Wenn es um Uneinigkeiten mit dem Patentamt z. B. über die Auslegung des Patentgesetzes geht tritt das Bundespatentgericht auf den Plan. Um gegen Entscheidungen vorzugehen kann Rechtsbeschwerde eingereicht oder in Berufung gegangen werden, was vor den Bundesgerichtshof führt. Der Besitzer eines Patentes hat Schadensersatzanspruch wenn eine Verletzung seines vom Patentamt zugelassenen Patents eintritt. Dieser Anspruch ergibt sich aus den §§ 139ff. PatG.

Verwandte Artikel zum Thema Patentgesetz

AfA

AfA ist die Abkürzung für Absetzung für Abnutzung und meint die auf das Steuerrecht basierende Ermittlung der Wertminderung des Anlagevermögens. Wenn ein abnutzbares Wirtschaftsgut eingesetzt wird, um Einkünfte zu erzielen, kann man die Anschaffungskosten als ...   weiterlesen

Forschung und Entwicklung

Forschung und Entwicklung werden meist als Zusammenfassung von Grundlagenforschung und technischen Entwicklung verwendet. In großen Betrieben aber auch in Unternehmen, die die Form der Mini-GmbH gewählt haben, sollten Forschung und Entwicklung angestrebt werden, um Absatzmengen ...   weiterlesen

Studium

Als Studium bezeichnet man wissenschaftliches Lernen und Forschen an Hochschulen, wie Universitäten oder Fachhochschulen. Wer studieren will, benötigt eine Einschreibung (Immatrikulation) für die Voraussetzungen erfüllt werden müssen. Das Studium besteht ...   weiterlesen

Uni

Uni ist die Abkürzung für Universität, die eine Hochschule mit Promotionsrecht darstellt. Die Uni soll die Wissenschaft durch die Lehre und die Forschung vorantreiben sowie pflegen. Die Universitäten unterstehen in Deutschland der Aufsicht der Bundesländer und sind ...   weiterlesen

Venture Capital

Venture Capital, auch Risikokapital oder Wagniskapital genannt, wird in Form von vollhaftendem Eigenkapital oder eigenkapitalähnlichen Finanzierungsinstrumenten ins Unternehmen eingebracht. Es wird hauptsächlich in junge, nicht börsennotierte, ...   weiterlesen

Monopol

Als Monopol bezeichnet man eine Marktform, wo es für ein bestimmtes ökonomisches Gut nur einen Nachfrager oder nur einen Anbieter gibt. Der Monopolist hat so häufig die Möglichkeit, bei der Preisgestaltung nur auf die Nachfrage bzw. das Angebot achten zu müssen, nicht jedoch auf ...   weiterlesen

Unternehmenszusammenschluss

Der Unternehmenszusammenschluss gibt eine vertraglich vereinbarte enge Zusammenarbeit zwischen mehreren Unternehmen an. Sie kann auch eine wirtschaftliche und rechtliche Vereinigung mehrerer Organisationen zu einer großen Wirtschaftseinheit sein. Grund für ...   weiterlesen

Wettbewerb

In der Wirtschaftswissenschaft bezeichnet der Wettbewerb das Streben von mindestens zwei Wirtschaftssubjekten nach einem Ziel, bei dem der Vorteil des einen, einen Nachteil beim anderen Akteur verursacht. Ökonomisch gesehen kann ...   weiterlesen

Patent

Patents das Recht, jeder anderen Person die Benutzung dieser Erfindung zu verbieten. Mit einer Patentanmeldung wird das Patent für eine Erfindung angemeldet, jedoch beinhalten die Patentansprüche auch alle dazugehörigen Nutzungsmöglichkeiten. Ist ein Unternehmen bereits während ...   weiterlesen

Wettbewerbsbeschränkung

Eine Wettbewerbsbeschränkung liegt in der Wirtschaft vor, wenn der Wettbewerb durch bestimmte Faktoren oder Einflüsse auf eine bestimmte Art und Weise eingeschränkt ist. Eine Wettbewerbsbeschränkung kann das ...   weiterlesen