19.11.2014

unternehmenswelt Franchise-Check mit enerix Smart Home

Franchise-Konzepte im Visier von unternehmenswelt.de

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Mit Herrn Peter Knuth, Geschäftsführer der enerix Franchise GmbH sprachen wir über das Franchise-System des Anbieters im Bereich der alternativen Energien. Das Besondere des Konzeptes ist die Mischung von Smart Home und Solartechnik, die es den Kunden ermöglicht einerseits Strom zu sparen, andererseits einen höheren Komfort zu erhalten. Das Franchisenetzwerk ist dabei besonders für Quereinsteiger attraktiv.

Guten Tag Herr Knuth, Sie sind Geschäftsführer der enerix Franchise GmbH & Co KG. Worin besteht die Geschäftsidee ihres Unternehmens? Beschreiben Sie kurz das Unternehmen und das Franchise-System.

enerix® Smart Energy Home ist ein Fachbetrieb für dezentrale und nachhaltige Energieversorgung. Er steht für mehr Komfort und mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Energie ist heute ein Thema, das praktisch allgegenwärtig ist. Man ist im Alltag praktisch ständig damit konfrontiert - schliesslich wird Energie auch immer teurer. Hier setzt das Geschäftskonzept von enerix Smart Energy Home an: einerseits den Komfort und die Sicherheit in den eigenen vier Wänden erhöhen, und zugleich die Energiekosten zu senken, und dabei den Strom, den man speichert und verbraucht selber herstellen. Das ist schließlich eine schöne Vorstellung!

Die Lösung, die enerix bietet liegt nun in der Vernetzung von Smart Home und Smart Energy. Das Zusammenspiel der einzelnen steuerbaren Komponenten macht es möglich. Mit der Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach kann unabhängig und günstig sauberer Strom produziert werden. Stromspeicher speichern dann den Solarstrom für die sonnenarmen Stunden und der Stromverbrauch wird über ein intelligentes, also "smartes", Energiemanagement gesteuert. So lassen sich die Energiekosten für Hausbesitzer senken und der Wohn- aber auch Arbeitskomfort erhöhen.

Welche Voraussetzungen muss der zukünftige Standort haben?

Die freie Region bzw. der Landkreis muss etwa eine Einwohnerzahl von 250.000 – 500.000 haben.

Wie hoch sind die Investitionssumme und das benötigte Eigenkapital?

Der Gründer sollte Eigenkapital von mindestens 10.000 Euro mitbringen. Die Gesamtinvestitionen und die benötigte Liquidität für die ersten Monate inklusive der Einstiegsgebühr, der Büromiete, des Marketings und der Werbung, liegen, wenn man dann noch Lebenshaltungskosten und alle weiteren Kosten berücksichtigt, bei ca. 50.000 Euro. Für den Aufbau und Einrichtung des enerix-Shops fallen dann ca. 6 bis 12 Monate nach dem Start noch einmal ca. 10.000 bis 15.000 Euro an.

Wie hoch beläuft sich der Jahresumsatz und wie sind die Verdienstmöglichkeiten für den Franchisenehmer?

Der Jahresumsatz von enerix-Betrieben liegt im Durchschnitt etwa zwischen 500.000 und 2 Mio. Euro. Als Franchisenehmer können Sie mit einem Verdienst zwischen 100.000 und 250.000 Euro im Jahr rechnen.

Welche Franchisegebühren fallen an, wie hoch ist die Eintrittsgebühr ins Franchisesystem und wie lang ist die Vertragslaufzeit?

Als Entgelt für die Aufnahme und Eingliederung in das enerix Franchise-System zahlt der Franchise-Partner am Anfang eine Eintrittsgebühr in Höhe von 5.000€. Die Gebühren bei enerix fallen dann im Vergleich mit anderen Franchise-Systemen sehr gering aus. Für die fortlaufende Einräumung der Franchise-Rechte und für die Leistungen der Zentrale zahlt der Franchise-Nehmer eine laufende Franchise-Gebühr in Höhe 350€ pro Monat. Dafür erhalten Sie aber trotzdem sehr umfangreiche Leistungen. Sie können dadurch gleich von Anfang an richtig durchstarten. Für die intensivere und individuellere Betreuung der ersten sechs Monate zahlt der Franchise-Partner zusätzlich eine Einarbeitungs- und Betreuungsgebühr in Höhe 350€ pro Monat.

Welche Kenntnisse und Qualifikationen sollte der Franchisenehmer vorweisen können?

Quereinsteiger sind bei enerix auf jeden Fall immer Willkommen! Man muss als Enerix-Partner kein Techniker oder Ingenieur sein. Es ist sogar eher die Regel, dass die Franchise-Nehmer interessierte Quereinsteiger sind, die vor allem Freude am Verkaufen und am Umgang mit Menschen haben und die dabei eine gewisse Affinität zum Thema Haustechnik, Energie und Solartechnik besitzen. Sie sind primär selbstständiger Projektmanager, der ein Unternehmen führt, in dem ihm Spezialisten zuarbeiten. Schulungen und Lehrgänge machen die Partner fit für den Geschäftsalltag und zum Profi für Smart Home und Smart Energy Technik. Der enerix-Franchise Partner ist "Macher" und "Netzwerker" und hat bereits in der Vergangenheit Strukturen aufgebaut, Projekte geleitet und Mitarbeiter und Auftragnehmer geführt.

Mehr zum Franchisekonzept finden Sie auf der offiziellen Website von enerix Smart Home

Über unternehmenswelt.de Franchise-Check:

Franchise-Konzepte werden für Gründer immer attraktiver, doch kennen sich noch immer nicht alle über diese Möglichkeit der Selbstständigkeit aus. Unternehmenswelt.de stellt für Gründungswillige ausgewählte Franchise-Konzepte vor und informiert über ihre Verbreitung, die Zielgruppe sowie über Details wie Vertragsdauer, nötiges Eigenkapital und Franchisegebühren.

Über den Autor

Stephan Leistner

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
19.12.2016

Unternehmernews der Woche 50/2016

Unternehmerstory mit Reinhard Gross, Expansionspläne Jamie's Italian, futureSAX 2017 uvm.

Unternehmernews der Woche 50/2016

Die letzten Wochen von 2016 laufen. Wir haben alle Infos für einen erfolgreichen Start in 2017 - neue Gesetze und Regelungen sowie die ersten Termine für unsere kostenfreien Existenzgründerseminare im neuen Jahr - zusammengefasst. Welche Themen Sie außerdem auf keinen Fall verpassen dürfen, lesen Sie in den Unternehmernews der Woche.

17.01.2017

Franchise Matching Day auf der Gründermesse Aufschwung

Das kurzweilige Speeddating-Format für Franchise-Interessierte in Frankfurt

Franchise Matching Day auf der Gründermesse Aufschwung

Bereits zum 4. Mal trifft sich am 8. Februar die Franchise-Branche beim Franchise Matching Day. Im Rahmen der etablierten Frankfurter Gründermesse „AUFSCHWUNG, Messe und Kongress für Existenzgründer und junge Unternehmen“, können potenzielle Franchisenehmer und knapp 30 Franchisesysteme in kurzweiligen Vier-Augen-Gesprächen zueinander finden. Wir haben uns das Event näher angeschaut.

02.01.2017

Unternehmernews der Woche 1/2017

Unternehmerstories 2016, kostenfreie Vorlagen für Unternehmer, Neuregelungen ab Januar 2017 uvm.

Unternehmernews der Woche 1/2017

Als erstes wünschen wir unseren Mitgliedern, Partnern und Lesern ein erfolgreiches, herausforderndes und aufregendes Jahr 2017! Passend dazu haben wir wieder die wichtigsten News für Unternehmer und Gründer zusammengefasst. Unter anderem geben wir Ihnen einen umfangreichen Überblick über neue Gesetze und Bestimmungen, die Sie ab Januar 2017 erwarten werden. Alles andere lesen Sie hier.

unternehmenswelt