Chancen nutzen, Grenzen überschreiten, Märkte erschließen

Eine Konferenz zur Internationalisierung von KMU am 04.November 2014 in Berlin

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Die Internationalisierung ist nicht nur für große Unternehmen attraktiv. Gerade kleine und mittlere Unternehmen mit einem spezialisierten Angebot können von der Expansion in ausländische Märkte profitieren. Um die Unternehmer dabei zu unterstützen gibt es am 04.11.2014 die Konferenz „Chancen nutzen, Grenzen überschreiten, Märkte erschließen“.

Kleine und mittlere Unternehmen verfügen häufig nicht über die Infrastruktur und die Möglichkeiten internationaler Vernetzung wie große Unternehmen. Der Zugang zu ausländischen Märkten bietet aber große Chancen. Die Konferenz „Chancen nutzen, Grenzen überschreiten, Märkte erschließen. Kleine und mittlere Unternehmen im internationalen Geschäft“ will nun diskutieren, welche Strategien für kleinere Unternehmen sinnvoll sind, sich ausländische Märkte zu erschließen.

Der Rahmen der Konferenz zur Internationalisierung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU), die am 04. November 2014 in Berlin stattfindet ist die sechste Europäische KMU-Woche. Hintergrund der KMU-Woche ist es das Thema Unternehmertum europaweit direkt anzusprechen, weshalb Veranstaltungen vorort in 37 Ländern stattfinden.

Die Veranstaltungsreihe wurde von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen, im Sinne des Small Business Act, der die Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen als Ziel festgeschrieben hat. Gerade jüngere Menschen sollen für das Thema Gründung und Unternehmertum gewonnen werden. In dieser Hinsicht soll auch Internationalisierung als Chance für KMU diskutiert werden.

Bei kleineren Unternehmen gibt es häufig eine starke Spezialisierung des Angebots, die international viel besser verwertet werden kann als bei einer Beschränkung auf einheimische Märkte. Gerade eine hohe Spezialisierung bietet manchen Unternehmen die Möglichkeit mit ihrem Produkt oder ihrer Dienstleistung im internationalen Maßstab führend zu sein. So sind mittlerweile auch schon etwa ein Drittel der deutschen KMU international aktiv. Voraussetzung hierfür ist immer die genaue Kenntnis des jeweiligen ausländischen Marktes.

Hier stehen viele kleinere Unternehmen vor der Schwierigkeit, dass ihnen die Ressourcen fehlen, um zum Beispiel Auslandsabteilungen zu unterhalten oder Experten für den jeweiligen Markt beschäftigen zu können. Im Rahmen der Konferenz werden deshalb Unternehmer von ihren Erfahrungen bei der Internationalisierung berichten und Beispiele geben, wie eine Expansion in ausländische Märkte anzugehen und zu bewältigen ist.

Dazu werden Unterstützungsangebote vorgestellt werden, durch die es den Unternehmern einfacher gemacht werden soll, in einem ausländischen Markt Fuß zu fassen. Eine Möglichkeit, von der Internationalisierung zu profitieren, bieten Kooperationen. Hier gilt es ausländische Unternehmen zu finden, die das eigene Angebot ergänzen. So kann zum Beispiel der Zugang zu einem ausländischen Vertrieb für das eigene Produkt oder die eigene Dienstleistung wertvoll sein.

Im Rahmen der Konferenz wird es auch die Teilnehmer der Europäischen Unternehmensförderpreises präsentiert und ausgezeichnet werden. 2014 sind das die Projekte "Brennerei next generation lab" der Wirtschaftsförderung Bremen GmbH und "Wiesbaden engagiert!" eine Initiative des Magistrats der Landeshauptstadt Wiesbaden, bei der jedes Jahr Unternehmer für einen guten Zweck einen Tag ehrenamtlich zusammenarbeiten. Eingeladen sind Unternehmer und Unternehmerinnen aller Branchen.

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie auf der offiziellen Website des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Über den Autor

Renè Wendler

Verwandte Inhalte

News der letzten Tage auf unternehmenswelt - Woche 42, Teil 1

Onlinewelt, Website, Kreditvergabe, Language Associates, De-Mail, Onlinehandel

News der letzten Tage auf unternehmenswelt - Woche 42, Teil 1

Onlinewelt: Simfy, Bit.ly, oh-saft.de, windeln.de, Facebook, Mister Wong, Hotelsnapper, Glamya. Jedes fünfte Unternehmen verzichtet auf eine Internetpräsenz. Kreditmarkt: Leichte Entspannung für Unternehmen. Kleine Betriebe stehen jedoch immer noch vor Kredithürden. Language Associates im Franchise-Check. De-Mail: Bereits 700.000 Vorregistrierungen. Onlinehandel: Aktuelle Angaben in Preissuchmaschinen sind Pflicht.

Angst vor Unternehmensübernahme ist oft unbegründet

Studie: Beschäftigung und Produktivität der Unternehmen leiden nicht darunter

Angst vor Unternehmensübernahme ist oft unbegründet

Nicht selten lösen Unternehmensübernahmen Angst vor negativen Konsequenzen aus. Fragen wie „Wird es eine Verlagerung der Produktionsstätten geben?“ „Wie wird das Unternehmen in Zukunft aufgestellt sein und wie wirkt sich dies auf die Motivation aus?“ stehen im Raum. Eine Studie zeigt, dass gerade ausländische Unternehmensübernahmen keinen negativen Einfluss auf Beschäftigung und Produktivität haben.

Team Europe Ventures präsentiert die DS Digitale Seiten GmbH

Neues Projekt wird Plattform zur Kundengewinnung für KMU

Team Europe Ventures präsentiert die DS Digitale Seiten GmbH

Gab es um das neue Projekt von Team Europe Ventures bisher nur wilde Spekulationen und einen Arbeitstitel, nämlich Submarine Internet, so wird jetzt umso klarer, um welches Geschäftskonzept es sich dabei in Zukunft handeln wird. Mit dem Namen DS Digitale Seiten GmbH geht das neue Unternehmen jetzt an den Start und verspricht, in den nächsten Wochen eine neuartige Plattform für KMU zu schaffen.

unternehmenswelt