Kaffeeautomaten

für Gründer und Unternehmer

Kaffeeautomaten

Kaffeeautomaten werden vorallem in Unternehmen, jedoch auch im Privathaushalt, immer beliebter. Ihr Vorreiter ist die Kaffeemaschine, die den Vorgang des Kaffeefilterns mechanisierte. Der Kaffeeautomat hat für Ihr Unternehmen, mit dessen Gründung Sie Ihren eigenen Businessplan umgesetzt haben den Vorteil, dass der Kaffee tassenweise abgerufen werden kann. Dies kann für ein Einzelunternehmen sowie für einen größeren Betrieb mit vielen Mitarbeitern lohnenswert sein. Für den Kaffee gibt es vorgefertigte Pads, die in dafür vorgesehene Fächer kommen und mit einem Knopfdruck und dem eingefüllten Wasser können Sie und Ihre Mitarbeiter in Kürze den Kaffee genießen. Für Vieltrinker empfiehlt sich ein Kaffeevollautomat. Es können zahlreiche verschiedene Sorten in Sekundenschnelle zubereitet werden.

Funktionsweise

Bei einem vorhandenen Mahlwerk im Automat werden die Kaffeebohnen frisch gemahlen und dann in die Brühgruppe des Kaffeeautomaten geleitet. Das Pulver wird unter Druck zusammengepresst und auf die Wasserzufuhr vorbereitet. Danach wird die exakte Wassermenge erhitzt. Mit Erreichung der richtigen Temperatur wird das Wasser anschließend mit dem Kaffeepulver vermengt. Durch einen Siebträger gelangt der Kaffee dann in die Tasse.

Ihre Auswahl

Die verschiedenen Hersteller haben in Ihrem Sortiment Kaffeeautomaten für verschiedene Ansprüche. Ob für den Gastronomiegebrauch oder für Ihren Betrieb, z. B. eine Mini GmbH , entscheidet dann über den Umfang der Funktionen des Kaffeeautomaten. Der Kaffeeautomat gehört heute in fast jedes Büro wie eine Telefonanlage um effizient arbeiten zu können.

Die Reinigung eines Kaffeeautomaten können Sie am einfachsten einer automatischen Reinigungsfunktion am Gerät überlassen. Trotz dieser Funktion sollten Sie Ihren Kaffeeautomaten manuell regelmäßig reinigen. Die einzelnen Elemente, wie Milchschlauch oder Brühgruppe sollten gründlich mit heißem Wasser gereinigt werden, jedoch nie in einer Spülmaschine gereinigt werden.

Der Preis für einen Kaffeautomaten richtet sich natürlich nach der Ausstattung und beginnt ab etwa 200 Euro. Wobei der Preis nicht immer auf die Qualität der eingebauten Teile oder deren Haltbarkeit rückschließen lässt. Beim Thema Service ist anzumerken, dass es im Internet zahlreiche Foren gibt, die sich mit der Reparatur oder anderer Problembehebung von Kaffeeautoamten beschäftigen. Oft stellt sich dabei heraus, dass mangelnde Bauteile verwendet wurden, die den Preis oft nicht rechtfertigen. Der Kundenservice für Kaffeeautomaten lässt noch zu wünschen übrig und wurde von der Stiftung Warentest bemängelt. Es gibt auch Anbieter von Kaffeeautomaten, die diese vermieten inklusive einem Vollservicekonzept. Diese Angebote gelten vorallem für gewerbliche Kunden. Für das Versorgen mit Ersatzteilen und das Entfallen des Haltbarkeitsrisikos zahlt man natürlich auch einen gewissen Preis. Es erspart Ihnen in Ihrem Unternehmen jedoch sicherlich auch einige unnötige Sorgen.

unternehmenswelt.de auf Facebook