31.05.2018

Ihr Weg zu einem unverwechselbaren Logo

Wie Sie am besten zu einem Logo kommen, das Ihr Unternehmen ideal repräsentiert

Ein Logo als Aushängeschild Ihrer Firma sollte gut durchdacht sein. Es verrät auf einen einzigen Blick, welche Philosophie hinter Ihrem Unternehmen steht. Wir geben einen Einblick, worauf Sie bei der Gestaltung achten sollten und welche Kosten bei den verschiedenen Varianten, ein Logo zu erstellen, entstehen.

Ihr Logo ist ein zentrales Element in der Kommunikation Ihres Unternehmens. Ob Sie sich bei potentiellen Kunden präsentieren, Mitgründer suchen oder mit eventuellen Geldgebern sprechen. Alle werden früher oder später Ihre Visitenkarte, Ihr Briefpapier und Ihre Webseite sehen oder vor Ihrem Büro- oder Lagergebäude stehen und nach Ihrem Firmenschild suchen. Neben dem Schriftbild, der Farbgebung und der Bildsprache ist das Logo ein unerlässlicher Baustein Ihres Corporate Designs.

Worauf sollten Sie achten, wenn Sie ein Logo erstellen lassen wollen? Wir geben Ihnen drei Tipps auf dem Weg zum visuellen Markenzeichen Ihres Unternehmens.

Machen Sie sich die Botschaft Ihres Unternehmens klar

Ihr Logo soll auf einen Blick vermitteln, wofür Ihr Unternehmen steht. Machen Sie sich deshalb vor Erstellung Ihres Markenzeichens klar, welches Image Sie von Ihrem Unternehmen vermitteln wollen. Bedenken Sie dabei unbedingt, wer Ihre Zielgruppe ist und welchen Geschmack sie hat.

Halten Sie es einfach – aber doch besonders

Das Logo dient dazu, dass man Ihr Unternehmen auf einen Blick wiedererkennt. Legen Sie deshalb Wert darauf, dass Ihr Logo nicht zu kompliziert ist und das Wesentliche über Ihr Unternehmen aussagt. Einfachheit hat sich hier bewährt, wie ein Blick auf die Logos erfolgreicher Firmen zeigt.

Lassen Sie es nicht zu bunt werden

Aus der Farbpsychologie ist bekannt, dass unterschiedliche Farben unterschiedlich wirken. Überlegen Sie, welche Farbe zu Ihrer Branche und Ihrer Firmenphilosophie passt. In keinem Fall sollte das Logo zu bunt sein, auch hier gilt wie bei der Formgestaltung: Weniger ist Mehr.

Vier Wege zu einem Logo und deren Kosten

Von kostenlos bis zu weit über Tausend Euro – die Kosten für ein Logo können je nach Budget und Anforderungen an Ihr optisches Aushängeschild sehr unterschiedlich sein. Je nachdem, wie viel Zeit Sie haben, wie individuell Ihr Logo werden soll und in welchen Formaten es zur Verfügung stehen soll, gibt es eine ganze Spannbreite von Möglichkeiten.

Logo-Generatoren im Internet

Logo-Generatoren im Internet

Die einfachste, schnellste und kostengünstigste Variante auf dem Weg zu Ihrem Logo ist ein onlinebasierter Logo-Generator. Als registrierte Nutzer von unternehmenswelt.de können Sie mit dem unternehmenswelt-Logodesigner in nur wenigen Minuten Ihr eigenes Logo produzieren. Wie bei anderen Anbietern im Netz erhalten Sie damit schnell, was Sie brauchen. Im Vergleich zu den kostenpflichtigen Möglichkeiten sind die Produkte von Logo-Generatoren allerdings nur eingeschränkt individualisierbar und oft sind die Dateiformate und Auflösungen, die Sie bekommen, begrenzt.

Designwettbewerbe online in der Crowd

Auf Onlineplattformen wie Logarena, 99designs oder Designenlassen können Sie für niedrige dreistellige Beträge ein Logo erhalten. Auf Basis einer Beschreibung, wie Ihr Logo werden soll, reichen mehrere Designer Vorschläge ein, die Sie jeweils kommentieren können und abwandeln lassen können. Die Lösung des Designers, die Ihnen am Ende am besten gefällt, bekommt den Zuschlag. Innerhalb etwa einer Woche ist Ihr Logo, das oft in verschiedenen Dateiformaten geliefert wird, fertig.

Grafiker individuell beauftragen

Wer eine Grafikerin oder einen Grafiker beauftragt, kann mit Kosten zwischen 50 Euro auf Freelancer-Plattformen im Netz und höheren dreistelligen Beträgen bei erfahrenen Designern vor Ort rechnen. Ein Grafikdesigner in Ihrer Nähe hat den Vorteil des persönlichen Kontaktes und Sie können darauf zählen, die notwendigen Dateiformate für verschiedene Medien zu bekommen.

Professionell und individuell von der Designagentur

Für Gründer mit kleinem Budget wird diese Variante sicher selten in Frage kommen. Wer eine Designagentur beauftragt, hat normalerweise ein Budget von über 1.000 Euro für ein Logo zur Verfügung und wird dann in einem längeren Prozess üblicherweise von einem Projektmanager in der Agentur betreut. Die Ansprüche an Individualität und die Beratung sind hier natürlich hoch.

Egal, welchen Weg Sie wählen, Ihr Logo sollte gut durchdacht und auf Ihr Unternehmensimage abgestimmt sein. Selbst wenn am Anfang kostengünstige und schnelle Lösungen ausreichen, sollte die grundlegende Idee für Ihr Logo gut konzipiert sein, damit Designprofis sie später nach Ihren Bedürfnissen anpassen können.

Über den Autor

Ulrike Schult

Ulrike Schult

Die Autorin ist als Redakteurin im Team von unternehmenswelt.de tätig. Zuvor beriet Ulrike Schult in Leipzig Studierende zum Einstieg ins Berufsleben und organisiert momentan unter anderem an der Fachhochschule ein überfachliches Qualifizierungsprogramm für Doktoranden aus den Ingenieurswissenschaften und anderen Bereichen.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
08.12.2016

Unternehmerstory mit Kai Wisznewski von PIXELSCHILDER

„2008 wurden die Nebentätigkeiten so viel, dass ich mich entscheiden musste.“

Unternehmerstory mit Kai Wisznewski von PIXELSCHILDER

Pixelschilder - die Agentur für visuelle Medien aus Hamm. Wir haben uns mit ihrem Gründer Kai Wisznewski getroffen und über seine Reise vom Lehramtsstudenten zum Unternehmer einer erfolgreichen Agentur gesprochen. Was PIXELSCHILDER so besonders macht und was für ihn das Motto „Think Big“ bedeutet, lesen Sie in unserer aktuellen Unternehmerstory.

25.02.2016

Gründerin Jessica Lohmann im Interview

"Suchen Sie bei der Akquise Firmen aus, die die gleiche Mentalität haben wie Sie."

Gründerin Jessica Lohmann im Interview

Jessica Lohmann, Marketer, erzählt in unserer aktuellen Gründerstory von ihrer Selbständigkeit als Sprecherin und Texterin. Sie berichtet, wie sie mit den Herausforderungen als Einzelunternehmerin, die im Homeoffice arbeitet, umgeht, welche Stolpersteine sie auf diesem Weg meistern musste und wer sie als Unternehmerin inspiriert. Hier lesen Sie das ganze Interview.

27.10.2015

Sterne des Handwerks 2016

Der Wettbewerb exklusiv für Handwerksbetriebe sucht die kreativste Fahrzeugbeschriftung

Sterne des Handwerks 2016

Rund eine Million Betriebe machen das Handwerk zu einer treibenden Kraft der deutschen Wirtschaft. Der Wettbewerb STERNE DES HANDWERKS setzt die moderne und ideenreiche Seite des Handwerks in Szene. Jedes Jahr rücken die Veranstalter wechselnde Marketingthemen aus dem betrieblichen Alltag in den Mittelpunkt des Wettbewerbs. Gekürt wird dieses Jahr die kreativste Fahrzeugbeschriftung des deutschen Handwerks.

unternehmenswelt