Grafikdesign

für Gründer und Unternehmer

Grafikdesign

William Addison Dwiggings prägte 1922 den Begriff Grafikdesign. Damit fasste er die Berufe Drucker, Typograf, Schriftsetzer, Grafiker und Designer in einem Begriff zusammen. Das Arbeitsfeld Grafikdesign entwickelte sich hauptsächlich im Zuge mit der Industriellen Revolution. In Frankreich hingegen beinhaltet die Entwicklung dieses Berufes starke Einflüsse aus dem politischen und sozialen Bereich, wenn man beispielsweise an die weltbekannten Plakate von Henri de Toulouse-Lautrec denkt.

Tätigkeitsbereich Grafikdesign

Grafikdesign ist die optische Übermittlung von Firmeninhalten in unterschiedlichen Medien. Mit verschiedenen technischen Mitteln und heutzutage vor allem auch computerunterstützten Programmen zur digitalen Gestaltung kämpfen die Gestaltungsexperten um die Gunst unseres Wahrnehmungsapparates. Mit optimalem Grafikdesign veranschaulichen Grafikdesigner den Businessplan Ihrer Firma.

Werbung und Public Relations sind mit dem Tätigkeitsbereich Grafikdesign eng verknüpft. Digitale Medien entwickelten sich ab Ende der 80er Jahre im beruflichen Tätigkeitsgebiet grafikdesign als die stärker frequentieren Arbeitsfelder der Grafikdesigner, gegenüber den zuvor dominanten Typen von Printmedien. Digitales Grafikdesign ist besonders einfach mit Hilfe eines Apple-Rechners, da diese die jeweiligen Grafikdesign Programme gut unterstützen.

Grafikdesigner gehen heute nicht mehr ausschließlich der Aufgabe des Gestaltens nach, sondern wenden eine komplexe Kommunikationsform an, die unterschiedliche menschliche Sinne bedient. Grafikdesign ist folglich auch Kommunikationsdesign, da visuelle, verbale und audiovisuelle Kanäle genutzt und angesprochen werden.

Produkte

Erfolgreiches Corporate Design durch Grafikdesign

Auf diese Art und Weise treten Firmen, wie z. B. Ihre Unternehmergesellschaft , Werbeeinrichtungen und besonders auch Kultureinrichtungen über den öffentlichen Weg in Dialog mit den Kunden. Grafikdesign ist also bei der Vermarktung Ihrer Geschäftsidee besonders wichtig. Schon zu Beginn der Karriere Ihres (Start-Up-) Unternehmens kann ein Grafikdesigner Ihre Geschäftsidee für ein unverwechselbares Corporate Design sichtbar machen.

Für wissenschaftlich Interessierte:

Hilfreich können auch die Ergebnisse des aktuellen Forschungsgebietes "Emotionalisierung durch Bilder" (Arvid Kappas und Marion G. Müller) sein.

Beschäftigen Sie sich ausführlich mit dem Grafikdesign Ihres Unternehmens, denn nur ein einzigartiges Erscheinungsbild bezüglich Ihrer Selbstständigkeit kann vom Kunden wiedererkannt und verinnerlicht werden.

Produkte von Grafikdesign

Grafikdesigner arbeiten vorrangig in den Bereichen Ausstellungen, Branding, Corporate Design, Druckgrafik, DTP (Desktop publishing), Film, Fotografie, Illustration, Typografie, Werbung, etc.. In Werbeagenturen setzt der Grafikdesigner Konzepte des Creative Art Directors grafisch um.

Für Ihre Fírma können Grafikdesigner als fachkundige Stelle ein unverkennbares Corporate Design erstellen, indem die digitale Domain und der Offline-Auftritt Ihrer Firma mit diesem Konzept transversal durchwoben werden. Das so erstellte Grafikdesein zu den zu transportierenden Firmeninformationen findet sich dann auf Ihrem Firmenbriefpapier, den Visitenkarten der Heads of Offices, Ihren Werbeanzeigen und Messeauftritten wieder. Bei derartiger Marktpräsenz und den schnellen Kontakten zu Druckereien und Werbeagenturen mit der Hilfe Ihres Grafikdesigners können Sie auch Unternehmenskonzept optimieren.

Auswahl

Konventionelle Grafikdesigner sind gleichzeitig auch Künstler. Sie können zeichnerisch-exzellent und qualitativ-einmalige Firmenidentitäten kreieren. Moderne Grafikdesigner sind Spezialisten bezüglich digitaler grafischer Illustration und arbeiten mit Hilfe komplexer Grafikprogramme. Hinterfragen sollten Sie die immer die Kriterien zeichnerisches Talent (Referenzen), Kreativität, Kontakte in spezifische Branchen, Reputation (engagieren Sie einen renommierten Grafikdesigner, wenn Sie eine sehr teure Werbekampagne verfolgen) sowie den Preis.

Auch beim Bund Deutscher Grafikdesigner können Sie sich für Ihre Mini GmbH Hilfe holen, um Ihren persönlichen Grafikdesigner zu finden: http://www.bdg-designer.de/ . Nutzen Sie doch Ihren Gründungszuschuss oder das Einstiegsgeld, um Ihren Grafikdesigner zu finanzieren.