Büromöbel

für Gründer und Unternehmer

Büromöbel

Die richtigen Büromöbel sind neben Ihrer einzigartigen Geschäftsidee der grundlegendste Ausgangspunkt für produktives Arbeiten in Ihrer Firma. Mit Hilfe einer durchdachten und freundlich eingerichteten Büroatmosphäre mit optimal passenden Büromöbeln können Sie Ihre Mitarbeiter motivieren und das einheitliche Firmendesign Ihres Unternehmens optisch verwirklichen. Berücksichtigen Sie besonders die räumlichen, ergonomischen und arbeitsspezifischen Besonderheiten, wenn Sie das Büro  Ihrer Mini GmbH mit den neuen Büromöbeln einrichten.

Spezialisierte Büromöbelhersteller bieten Ihnen komplette Systemlösungen oder explizit gewünschte Einzelteile an Büromöbeln für Ihr Office an. Auf Wunsch können Sie auch professionelle Bürodesigner für die Optimierung Ihrer Arbeitsumgebung mit modernen Büromöbeln zu Rate ziehen. Eine solche fachkundige Stelle wird Ihnen neben der Basisbüromöbelausstattung auch nützliche Extras und angenehme Designs empfehlen. Zur grundlegenden Büromöbelausstattung zählen unter anderem die Büromöbel Schreibtisch, Konferenztisch, Bürostuhl, Drehstuhl, Chefsessel, Besucherstuhl, Büroschrank, Schubfach und Regal.

Klassifizierung

Tische

Schreibtische
Besprechungstische für kleinere Gruppen
Konferenztische für größere Gruppen in abgetrennten Räumen
Stehtische/Pulte (z. B. für Bauzeichner)
Sitz-Stehtische: Kombination von Arbeitstisch und Stehtisch

Schubladencontainer

Schubladencontainer mit Arbeitsmitteln
Unterbaucontainer (unter dem Tisch angebaut)
Rollcontainer (stehen unterm Tisch)
Gleitcontainer (stehen unterm Tisch)
Beistellcontainer (haben selbe Höhe, wie Arbeitstisch und stehen neben diesem)

Sitzmöbel

Bürostühle (beweglich: rollbar, drehbar und einstellbar)
Chefsessel (beweglich: rollbar, drehbar und einstellbar und anprechendes Design und Material)
Konferenzstühle (verschiebbar)
Besucherstühle
Spezialstühle, z. B. Swopper

Schränke

zumeist Aktenschränke (stehen an Wand oder dienen als Raumteiler) mit unterschiedlichen Türen:
Rolltüren
Schiebetüren
Flügeltüren
Offene Schränke
Thekenschränke
Kleiderschränke
Schrankwandsysteme
Vitrinen
Aktensäulen

andere Büromöbel

Empfang
Trennwandeinrichtung
Stellwandsysteme (zur optischen und akustischen Unterteilung verschiedener Arbeitsbereiche in einem Raum)
Rotationssysteme
Tafeln und Pinnwände
Pflanzenkübel
Karteischränke
Archivmöbel
Ein Tipp: Das in fast allen Büros auftretende Problem der Datenspeicherung kann heute schon standardmäßig über digitale Archivierungssysteme gelöst werden. Diese können direkt mit Drucker, Scanner und Computer verbunden werden.

Auswahlkriterien

Größe Ihrer Büroräume für passende Büromöbel

Bei der Wahl der Anzahl, Größe und Typen der Büromöbel für Ihre Betriebseinrichtung ist es nach Ihrem Schritt in die Selbstständigkeit wichtig, nach den jeweiligen ergonomisch-erforderlichen Arbeitsgegebenheiten, wie sitzende oder stehende Tätigkeiten, für Ihre jeweilige Raumgröße und -nutzung Büromöbel entsprechend auszuwählen. In Großraumbüros sollten Sie beispielsweise Stellwandsysteme als Büromöbel zur Raumtrennung nutzen, um eine optimale Arbeitsatmosphäre für die unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche zu gewährleisten. Für das Arbeiten in kleinen Büroräumen oder physisch-einseitige Arbeitsbelastungen sind Büromöbel mit technischen Finessen empfehlenswert.

Für platzsparendes und rückenschonendes Arbeiten ist z. B. der Einsatz eines Swopper-Büromöbelstuhls empfehlenswert, der über eine große Standbeinfeder funktioniert. Seit den 70er Jahren gibt es Normen, die bei der Herstellung von Büromöbeln und der technischen Büroeinrichtung beachtet werden müssen. Diese sollen gesundheitlichen Schäden der Angestellten während ihrer oftmals ganztägigen Arbeit in sitzenden Positionen vorbeugen.

Spezielle Lichtsysteme, Spiegel und kompakte helle Büromöbel können beispielsweise das Arbeitsklima in kleinen Räumen stark verbessern, die Räume vergrößern und aufhellen. Besonders kleine Firmen, die auf engem Raum arbeiten, sollten Ihren Büromöbelbedarf genau durchdenken und bei der Auswahl Ihrer Bueromöbel beispielsweise eher moderne Schränke mit Schiebetüren aussuchen. Trennwandsysteme können auch bei minimalen Platzmöglichkeiten mehrere Arbeitsbereiche grob voneinander abtrennen und dank der akustischen und optischen Abtrennung mehr Konzentration ermöglichen. Planen Sie Ihr Einstiegsgeld oder den Gründungszuschuss für diese notwendigen Anschaffungen ein.

Grundbedürfnisse und Zusätze an Büromöbelstücken

Ihre Büroeinrichtung und -konzeption sollte auch bezüglich der Arbeitssicherheit und der primären Grundbedürfnisse (z. B. Küche, Bad, etc.) der Mitarbeiter geplant werden. Neben diesen Grundvoraussetzungen kann ein angenehmes Arbeiten für die Büromitarbeiter auch mit Hilfe von nützlichen Zusätzen angeboten werden. Hilfreiche Büromöbelaccessoires, wie Fußstützen, CD-Zwischenablagen, Visitenkartenbehälter oder Zeitungssammler, ermöglichen auch im stressreichen Arbeitsalltag Ordnung am Arbeitsplatz und ersetzen das ausgefallendste Büromöbeldesign. Firmeninhaber mit Büros im Dachgeschoss sollten sich überlegen, im Sommer in eine Klimatisierungsanlage zu investieren. Bezüglich technischer Details der Büromöbelausstattungen und nützlicher Ergänzungsteile, wie z. B. Garderobenständer, Papierkörbe und Blumentöpfe können Sie sich in Katalogen der Büromöbelhersteller informieren. Über spezielle Schutzvorrichtungen in den Büros sollten Sie sich vorab beim Bürovermieter informieren. Büros mit Dielenböden müssen oftmals mit Bodenmatten vor Schäden duch Bewegungen von Büromöbeln geschützt werden.

Funktionales Konzept Ihrer Büromöbel

Um die optimale Funktionalität der Arbeitsabläufe zu gewährleisten und die Räume sehr gut konzipiert zu nutzen, planen Sie bitte Platz für folgende Arbeitsutensilien auf Ihren Büromöbeln ein:

- Platz für Computer, Monitor, Ablage und Arbeitsutensilien auf jedem Büroschreibtisch

- Videoprojektor, Leinwand und Verdunklungsmöglichkeiten für Konferenz- oder Schulungsräume bzw. Existenzgründerseminare 

- abgeschirmte Platzierung des Firmendruckers: Lautstärke und Gerüche können bei häufiger Verwendung (z. B. bei umfangreichen Rundbriefaktionen) die Mitarbeiter belasten
- einfacher Zugang zu oft genutzen Geräten oder Schränken: z.B. Plotter für Bauzeichner

Auch Start-Up-Unternehmen, wie z. B. Ihre Mini GmbH, sollten eine optimierte, freundliche und zum Unternehmen passende Einrichtung an Büromöbeln zusammenstellen und dies, sofern möglich, auch schon zum Zeitpünkt Ihrer Existenzgründung . Denn funktionale und ansprechende Büromöbeleinrichtungen steigern die Arbeitsfreude und Motivation Ihrer Angestellten.

unternehmenswelt.de auf Facebook